Rot Weiss Essen Tickets im Vergleich

Wenn Sie auf der Suche nach einer spannenden und wettbewerbsfähigen Fußballmannschaft sind, die Sie anfeuern können, ist Rot-Weiss Essen definitiv Ihre Aufmerksamkeit wert. Mit ihren leidenschaftlichen Fans und ihrem Engagement für den Erfolg wird dieser Verein sicher eine gute Show abliefern. Sichern Sie sich jetzt Ihre Rot Weiss Essen Tickets und unterstützen Sie den Verein auf dem Weg nach oben!

Weitere Infos

Aktuelle Tickets für Rot Weiss Essen



Die Geschichte von Rot-Weiss Essen

Der Fußballverein Rot-Weiss Essen wurde am 1. Februar 1907 in der Stadt Essen durch den Zusammenschluss des SC Preußen und der Deutschen Eiche gegründet. Der Verein firmierte zunächst unter dem Namen „Sportverein Vogelheim“. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs änderte der Verein seinen Namen in „Spiel und Sport 1912“. Rot-Weiss Essen entstand aus der Fusion mit dem Turnerbund Bergeborbeck im Jahr 1923.

RWE wurde 1938 gegründet und die Journalisten begannen, die Mannschaft „Bergeborbecker“ zu nennen. Im Jahr 1939 qualifizierte sich RWE für die Gauliga Niederrhein und wurde dort bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs zu einer der erfolgreichsten Mannschaften.

Die Saison 1955/56 war die bisher schlechteste des RWE, der den Abgang von Gottschalk und den Wechsel von Bernhard Termath zum Karlsruher SC verkraften musste. Zudem verletzten sich viele Schlüsselspieler (Rahn und Islacker), was zu einer herben 1:4-Niederlage im ersten Spiel gegen Borussia Dortmund führte. Damals ahnte man noch nicht, dass man nacheinander gegen den Meister von 1956 und 1957 spielen würde.

Das Jahr 1960/61 begann mit einem jungen Verteidiger in der Mannschaft: Otto Rehhagel. Der Saisonstart gelang diesmal: 6:2 Punkte ohne Gegentor. Dann allerdings kam die Durststrecke mit nur zwei Siegen aus 17 Spielen mit 7:27 Punkten. Unter anderem musste der Verein eine 4:6-Niederlage bei Borussia Dortmund ertragen.

Am 24. August 1963 begann die erste Bundesligasaison, doch eine der prägendsten Persönlichkeiten des RWE über ein halbes Jahrhundert hinweg war nicht mehr dabei. Georg Melches starb am 24. März desselben Jahres. Ihm zu Ehren wurde das Stadion Hafenstraße am 5. August des folgenden Jahres in Georg-Melches-Stadion umbenannt.

In der Saison 1970/71 stand RWE als erste Mannschaft an der Tabellenspitze der Bundesliga. Dies gelang am dritten Spieltag mit einem 4:0-Sieg gegen Kaiserslautern und einem 2:2-Unentschieden bei den Bayern nach einem 0:2-Rückstand. Am 10. Oktober 1970 beendete die Mannschaft jedoch mit der 0:1-Niederlage gegen Braunschweig ihre seit 2 Jahren, 8 Monaten und 13 Tagen andauernde Serie von 52 Heimspielen ohne Niederlage.

Mit Rot-Weiss Essen Tickets ins Stadion

Rot-Weiss Essen auf dem Weg in die 2. Bundesliga

In der Saison 1980/81 ging es für die Mannschaften, die im folgenden Jahr an den Start gingen, um die Qualifikation für die eingleisige 2. Bundesliga. Absteiger Werder Bremen, Eintracht Braunschweig und Hertha BSC waren die ersten drei von insgesamt 22 teilnehmenden Mannschaften. RWE hatte in der ersten Runde mit 26:16 Punkten vier Punkte Rückstand auf den zweiten Platz (Hertha BSC).

In der Saison 1990/91 schaffte der Verein gerade noch den Klassenerhalt. Am letzten Spieltag reichte es nur zu einem 1:1-Unentschieden gegen den MSV Duisburg. Danach wurde dem Verein jedoch vom DFB (Deutscher Fußball Bund) die Lizenz für die 2. Bundesliga entzogen, da man Bedenken hinsichtlich der wirtschaftlichen Tragfähigkeit hatte.

Am 15. Juli 2010 erteilte der WFLV RWE die Spielgenehmigung für die NRW-Liga-Saison 2010/11. Die Mannschaft legte eine äußerst erfolgreiche Premierensaison hin und konnte am 28. Spieltag mit einem 2:1-Sieg bei den Sportfreunden Siegen in die Regionalliga zurückkehren.

In der Saison 2015/16 wurde Jan Siewert, der zuvor Co-Trainer der deutschen U-17-Nationalmannschaft gewesen war, als Cheftrainer verpflichtet. Er wurde jedoch am 2. April 2016 nach der Niederlage bei den Sportfreunden Lotte entlassen.

Essen schaffte es nach Siegen gegen Erst- und Zweitligisten bis ins Viertelfinale des DFB-Pokals 2020/21, scheiterte dort aber mit 0:3 an Holstein Kiel (ebenfalls 2. Bundesliga). Die Mannschaft kämpfte gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund um den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg.

Nachdem Essen den Aufstieg in die 3. Fußball-Liga verpasst hatte und im Halbfinale des Niederrheinpokals 2021/22 ausgeschieden war, trennte man sich am 5. Mai von Trainer Christian Neidhart. Jörn Nowak übernahm interimistisch das Amt. Die Mannschaft stieg am 14. Mai in die 3. Liga auf und kehrte in den Profifußball zurück.

Stadion an der Hafenstraße

Das Stadion an der Hafenstraße ist ein deutsches Fußballstadion im Stadtteil Bergeborbeck in Essen. Derzeit ist es die Heimat der Herrenmannschaft von Rot-Weiss Essen und der Frauenmannschaft der SGS Essen.

Rot-Weiss Essen e. V. hat die Namensrechte an der Anlage Mitte November 2021 durch eine Spendenaktion erworben. Ab Januar 2022 heißt sie offiziell für mindestens fünf Jahre Stadion an der Hafenstraße.

Das neue Stadion wurde am 12. August 2012 eröffnet. Die Mannschaft von Rot-Weiss Essen sollte gegen eine Amateurfußballmannschaft aus Essen spielen. Die Spieler der SGS Essen sollten gegen den 1. FFC Frankfurt spielen. Aber nur die A-Jugend von Rot-Weiss Essen spielte gegen die A-Jugend von Borussia Dortmund.

Das Stadion ist in seiner jetzigen Form ein traditionelles Einzelplatzstadion mit 32 Sitzreihen und Stehplätzen. Es hat ein Fassungsvermögen von 20.000 Zuschauern und erfüllt die Anforderungen des DFB für Spiele der Regionalliga, der 3. Liga und der 2. Bundesliga. Darüber hinaus kann sie für Veranstaltungen genutzt werden, die nicht im Zusammenhang mit dem regulären Spielbetrieb stehen.

Es gibt vier Sanitäranlagen, die sich jeweils unter einem der vier Tribünen befinden. Die beiden kleineren Tribünen unter dem Hauptstand verfügen über etwas kleinere Anlagen. Außerdem gibt es einen Kiosk, der sich ebenfalls unter der Haupttribüne befindet.

Mit Rot Weiss Essen Tickets ins Stadion

Karten für die Heimspiele von Rot-Weiss Essen erhalten Sie an der Kasse des Fanshops an der Hafenstraße, an externen Vorverkaufsstellen und – sofern noch vorhanden – am Spieltag selbst.

Um Zeit und Geld zu sparen empfiehlt Rot-Weiss Essen den Fans, die Eintrittskarten im Voraus zu kaufen. Mit den im Vorverkauf erworbenen Karten sind auch die Kosten für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zweiter Klasse abgedeckt.

  • Kategorie 1: 30€
  • Kategorie 2: 25€
  • Kategorie 3: 20€
  • Kategorie 4: 12€
  • Familienkarte: 13€

Normalerweise bietet Rot-Weiss Essen einen exklusiven Vorverkaufszeitraum für Vereinsmitglieder an, welche Tickets für Liga-Heimspiele kaufen möchten. Diese können NUR bis zu zwei Tage im Voraus über den Online-Ticketshop erworben werden.

Wie komme ich zum Stadion an der Hafenstraße?

Das Stadion an der Hafenstraße befindet sich im Essener Norden, in der Nähe von Bergeborbeck und Vogelheim. Am einfachsten kommt man mit dem Auto dorthin, wenn man einen Parkausweis hat. Aber auch öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Bahn halten in der Nähe.

Häufige Fragen zum Rot-Weiss Essen


Aktuelle Rot Weiss Essen News

Momentan sind keine News vorhanden