Arminia Bielefeld Tickets im Vergleich

Der Fußballverein DSC Arminia Bielefeld kann auf eine lange und erfolgreiche Geschichte in der Bundesliga zurückblicken. Der Verein hat seinen Sitz in Bielefeld, einer Stadt in der westlichen Mitte Deutschlands. Zu den größten Erfolgen zählen der Gewinn des DFB-Pokals 1966 und das Erreichen des Halbfinales im UEFA-Pokal 1984. Zu den bekannten Sportlern, die für den Verein gespielt haben, gehören unter anderem Arne Friedrich und Bruno Labbadia. Das Stadion des Vereins, die Schüco-Arena, ist ebenfalls sehr bekannt. Es hat ein Fassungsvermögen von über 27.000 Zuschauern und wurde bereits für verschiedene internationale Spiele genutzt.

Weitere Infos

Aktuelle Tickets für DSC Arminia Bielefeld



Die Geschichte des Vereins

Ihre erste große Zeit erlebte die Arminia in den 1920er Jahren. 1922 erreichten sie das Finale des Niederrheinpokals, das sie mit 1:2 gegen Rot-Weiss Essen verloren. Im Jahr 1924 erreichten sie das Halbfinale des DFB-Pokals, wo sie knapp mit 1:3 gegen Eintracht Frankfurt verloren. Im folgenden Jahr ging man noch einen Schritt weiter und erreichte das Finale, wo man erneut auf Eintracht Frankfurt traf.

Diesmal waren sie jedoch siegreich und der Verein wurde mit einem 2:1-Sieg zum ersten westfälischen Landespokalsieger überhaupt. Die folgenden Jahre waren geprägt von finanziellen Problemen, die dazu führten, dass der Verein 1931 Konkurs anmelden musste. Kurz darauf konnte der Verein den Spielbetrieb wieder aufnehmen und belegte 1932 den zweiten Platz in seiner Liga.

Nach dem Zweiten Weltkrieg schaffte Arminia nicht sofort die Rückkehr in die erste Liga. Erst 1950 gelang der Aufstieg in die Oberliga West (die damals höchste Spielklasse in Westdeutschland). In den folgenden acht Jahren pendelte die Mannschaft zwischen dieser Liga und der zweiten Liga hin und her. Im Jahr 1958 gelang schließlich der Aufstieg in die Bundesliga, aus der man jedoch nach nur einer Saison wieder abstieg. Sie schafften den Wiederaufstieg im Jahr 1960 und blieben vier weitere Jahre in der Bundesliga.

Im Jahr 1964 geriet Arminia erneut in finanzielle Schwierigkeiten und musste Konkurs anmelden. Der Verein konnte zwar in den unteren Spielklassen weiterspielen, aber erst 1974 gelang die Rückkehr in die 2. Bundesliga. Im darauf folgenden Jahr gelang der Wiederaufstieg in die erste Liga, in der der Verein bis heute geblieben ist. 1977 erreichte Arminia zum zweiten Mal das Finale des DFB-Pokals, scheiterte aber erneut an Eintracht Frankfurt.

1985 wurde der Verein knapp Meister und belegte hinter Bayern München den zweiten Platz. Die folgende Saison war geprägt von finanziellen Problemen, die dazu führten, dass mehrere Spieler den Verein verlassen mussten. Trotz dieser Schwierigkeiten gelang es dem Verein, sich in der ersten Liga zu halten und 1988 sogar das Halbfinale des UEFA-Pokals zu erreichen. Allerdings konnte die Mannschaft diesen Erfolg nicht halten und stieg 1992 wieder in die zweite Liga ab.

Der Verein konnte zwar in den unteren Ligen weiterspielen, aber erst 2002 gelang die Rückkehr in die 2. Bundesliga. Seitdem spielt der Verein in der 3. Bundesliga. In der Saison 2017/18 hatte der Verein einige finanzielle Schwierigkeiten und entging nur knapp dem Abstieg. Dennoch schafften sie den Aufstieg und belegten am Ende der Saison Platz 4 in ihrer Liga. In der Saison 2020/21 gewann man die Liga und stieg in die Bundesliga auf.

Der Verein wird derzeit von Uwe Neuhaus trainiert und trägt seine Heimspiele in der 27.454 Zuschauer fassenden Schüco-Arena aus. Arminia Bielefeld hat eine lange und bewegte Geschichte, die über 100 Jahre zurückreicht. Der Verein hat Höhen und Tiefen erlebt, gehört aber nach wie vor zu den beliebtesten Mannschaften in Deutschland.

Interessante Fakten zum Alm-Stadion

Die SchücoArena ist ein Fußballstadion in Bielefeld, Deutschland. Es wurde zwischen 1997 und 1999 erbaut und hat eine Kapazität von über 27.000 Zuschauern. Das Stadion ist die Heimspielstätte von DSC Arminia Bielefeld und wird auch für internationale Spiele genutzt. Das Alm-Stadion hat einen Rasenbelag und wird mit Flutlicht beleuchtet. Darüber hinaus verfügt das Stadion über ein einziehbares Dach.

Die SchücoArena wurde für 60 Millionen Euro gebaut und am 14. August 1999 eröffnet. Das erste Spiel, das im Stadion ausgetragen wurde, war ein Freundschaftsspiel zwischen Arminia Bielefeld und Borussia Dortmund. Das Spiel endete mit einem 1:1-Unentschieden. In der Bielefelder Alm wurden bereits mehrere Länderspiele ausgetragen, darunter ein UEFA-Cup-Spiel zwischen Athletic Bilbao und Werder Bremen im Jahr 2004.

Benannt ist das Stadion nach seinem Hauptsponsor, der Schüco International KG, einem Bielefelder Unternehmen. Das Stadion hat insgesamt 27.000 Sitzplätze, von denen 24.500 überdacht sind. Außerdem verfügt die SchücoArena über 60 Business-Logen und 1.500 VIP-Plätze. Das Spielfeld beträgt 105 zu 68 Meter.

Die SchücoArena ist eines der modernsten Stadien in Deutschland und wurde 1999 zur „Spielstätte des Jahres“ gewählt. Im Jahr 2002 wurde das Stadion von den Lesern des Magazins „Kicker“ zum „Stadion des Jahres“ gewählt.

Wieviel kosten Tickets auf den einzelnen Tribünen?

Die Preise für Tickets auf den einzelnen Tribünen in der SchücoArena können stark variieren. So können Tickets für einen Sitzplatz auf der Nordtribüne zwischen 10 und 30 Euro kosten, während Tickets für einen Sitzplatz auf der Südtribüne zwischen 15 und 40 Euro kosten. Je nachdem, wo Sie sitzen möchten, können die Eintrittskarten also relativ günstig oder ziemlich teuer sein.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Schnäppchen sind, dann ist die Nordtribüne der beste Ort dafür. Hier sind die Tickets in der Regel am billigsten, wenn Sie also ein kleines Budget haben, ist dies die richtige Tribüne für Sie. Wenn es Ihnen jedoch nichts ausmacht, etwas mehr Geld auszugeben, dann ist die Südtribüne eine gute Wahl. Hier sind die Tickets in der Regel etwas teurer, aber der Blick auf das Spielfeld ist oft besser.

Vergleichen Sie die Preise der einzelnen Tribünen, um sicherzustellen, dass Sie das beste Angebot für Ihre Tickets erhalten.

Wie familienfreundlich ist die Alm?

Die SchücoArena ist ein familienfreundliches Stadion. Es gibt einen Spielplatz und eine große Fanzone, wo Kinder spielen und Spaß haben können. In der Fanzone gibt es auch eine große Leinwand, auf der die Fans das Spiel verfolgen können. Darüber hinaus bietet das Stadion eine Vielzahl von Speisen und Getränken, darunter auch familienfreundliche Speisen.

Wie gelange ich zur Arena?

Die SchücoArena befindet sich in Bielefeld, Deutschland. Am einfachsten ist es, mit dem Auto zum Stadion zu fahren. An Spieltagen gibt es auch Bus- und Bahnverbindungen zum Stadion.

Wenn Sie aus Richtung Dortmund kommen, fahren Sie auf der Autobahn A2 in Richtung Hannover. Nehmen Sie die Ausfahrt Bielefeld-Sennestadt.

Wenn Sie aus Richtung Hannover kommen, fahren Sie auf der A2 in Richtung Dortmund. Fahren Sie an der Ausfahrt Bielefeld-Sennestadt ab und folgen Sie der Beschilderung zum Stadion.

Wenn Sie aus Richtung Bremen kommen, nehmen Sie die Autobahn A1 in Richtung Hamburg. Fahren Sie an der Ausfahrt Bad Oeynhausen/Herford ab und folgen Sie der B68 in Richtung Bielefeld. Folgen Sie der Beschilderung zum Stadion.

Die SchücoArena befindet sich in der Hermann-Löns-Str. 1, 33607 Bielefeld, Deutschland.

5 Tipps, um an Tickets zu kommen

Wenn Sie auf der Suche nach einer Möglichkeit sind, Arminia Bielefeld in Aktion zu sehen, aber nicht die Bank sprengen wollen, dann haben Sie Glück. Hier sind fünf Möglichkeiten, um günstige Tickets für ein Spiel von Arminia Bielefeld zu bekommen.

1. Besuchen Sie die offizielle Website des Vereins

Die erste Anlaufstelle für die Suche nach günstigen Tickets ist immer die offizielle Website des Vereins. Arminia Bielefeld bietet eine Vielzahl von Ticketpaketen an, darunter auch Ermäßigungen für Gruppen und Kinder. Sie können sich auch für den Newsletter des Vereins anmelden, um immer auf dem Laufenden zu bleiben, wenn es besondere Ticketangebote gibt.

2. Suchen Sie nach Ticket-Händlern

Es gibt eine Reihe von seriösen Ticket-Händlern, die ermäßigte Arminia Bielefeld Tickets anbieten. Einige Websites, die Sie überprüfen sollten, sind Viagogo, StubHub und Ticketbande. Achten Sie darauf, die Preise vor dem Kauf zu vergleichen, da die Preise der Wiederverkäufer stark variieren können.

3. Suche in den sozialen Medien

Eine weitere Möglichkeit zur Suche für billige Tickets ist es, soziale Medien wie Twitter und Facebook zu besuchen. Auf diesen Plattformen verkaufen Fans ihre Tickets manchmal zum Kaufpreis oder darunter. Sie können auch den offiziellen Profilen des Vereins folgen, um Kartenverlosungen und Sonderangebote zu erhalten.

4. Erkundigen Sie sich bei lokalen Unternehmen

Viele Unternehmen in Bielefeld bieten im Rahmen von Mitarbeitervergünstigungen oder Kundenbindungsprogrammen ermäßigte Eintrittskarten für Spiele von Arminia Bielefeld an. Wenn Sie eine lokale Visitenkarte haben, fragen Sie nach, ob es dort Ermäßigungen für Eintrittskarten gibt.

5. Gehen Sie zu einem Spiel mit leeren Plätzen

Bei Arminia Bielefeld gibt es in der Regel bei jedem Heimspiel ein paar hundert leere Plätze, selbst wenn die Mannschaft gut spielt. Um Ihre Chancen auf einen freien Sitzplatz zu erhöhen, sollten Sie versuchen, früh am Stadion zu sein.

Mit diesen Tipps im Hinterkopf sollten Sie in der Lage sein, günstige Arminia Bielefeld Tickets zu finden. Genießen Sie das Spiel!


Aktuelle DSC Arminia Bielefeld News

Momentan sind keine News vorhanden