Serie A Tickets 2024: Preise, Informationen und Termine

Als eine der Top 5 Ligen Europas bietet auch die italienische Serie A Fußballspiele der Extraklasse. Dabei stehen insbesondere die fanatischen Fans von AC Mailand, Lazio Rom, Juventus Turin und Co. für eine unvergleichliche Atmosphäre. In den sozialen Medien kursieren immer wieder Fotos und Videos von eindrucksvollen Choreographien und beinah ekstatischer Stimmung in den Fußballtempeln von Roma, Milano und so weiter.

Allen voran das Stadio Giuseppe Meazza der beiden Clubs aus Mailand ist für Groundhopper aus ganz Europa ein absolutes Muss und ohnehin stets eine Fußballreise wert. Doch wer für ein Topspiel der ersten italienischen Liga Tickets kaufen möchte, muss teilweise tief in die Tasche greifen. Denn Eintrittskarten für die Serie A sind nicht nur heiß begehrt, sondern in der Regel auch weitaus teurer als beispielsweise in der Bundesliga. Welche Möglichkeiten gibt es also?

Hier eine Übersicht der 3 Vereine der Serie A-Saison 2023/24

Juventus Turin
ab 29 €
Inter Mailand
ab 11 €
AC Mailand
ab 13 €

Die nächsten 10 Serie A Spiele im Überblick

Wie komme ich in Deutschland an Serie A Tickets?

Wer nicht gerade einem ganz bestimmten Verein der Serie A anhängt, hat dort die Wahl aus einigen verschiedenen Teams, die allesamt für hochklassigen Fußball stehen. Inter Mailand, AC Mailand, SSC Napoli, AS Rom, Juventus Turin und Lazio Rom gehören regelmäßig zu den italienischen Vertretern in europäischen Wettbewerben. Entsprechend spannend sind ihre Duelle untereinander.

Um ein Ticket für einen solchen Verein zu kaufen, geht der erste Weg über die jeweiligen vereinseigenen Ticketshops, also deren Websites. Das bedeutet für Interessenten auch, dass ein Registrierungsprozess durchlaufen werden muss, wobei die Internetseiten der Clubs aber meist nur in italienischer und englischer Sprache lesbar sind.

Wer sich dabei unsicher ist, kann wiederum auch den Zweitmarkt und damit deutschsprachige Ticketbörsen wie Viagogo oder StubHub nutzen. Dies hat auch den Vorteil, dass direkt übersichtlich die verschiedenen Ticketpreise ersichtlich sind und so wahlweise einfach nach dem günstigsten Ticket geschaut werden kann.

Eine weitere Option für ein Serie A Ticket sind sogenannte Fußballreisen bzw. Fanreisen von speziellen Reiseanbietern. Bei diesen Pauschalangeboten zahlen Käufer sowohl für das Ticket als auch für Übernachtung, Anreise und andere Konditionen im Gesamtpaket. Demzufolge handelt es sich dann auch um einen Preis, der beim separaten Ticketkauf und eigenhändiger Organisation von Anreise, Übernachtung usw. weitaus günstiger ausfallen könnte.

Was kosten Tickets für die Serie A?

Tatsächlich liegen Serie A Tickets europaweit eher hoch im Kurs und kosten in der Regel weit mehr als die günstigeren Tickets in der Bundesliga. Vor allem gilt das für die besagten Spitzenteams der Liga. Nichtsdestotrotz zeigen die Zuschauerzahlen, dass die begehrten Duelle jener Mannschaften regelmäßig ausverkauft sind. Wer also etwa das hitzige Derby Milano im San Siro erleben oder die Stars von Juventus Turin live sehen möchte, sollte vor hohen Ticketpreisen nicht zurückschrecken.

Beim Spiel von AC Mailand gegen Atalanta Bergamo, als ein Duell der oberen Tabellenregion, kosten beispielsweise die Hälfte der Ticketkategorien schon mehr als 50 Euro – und die meisten davon sogar über 100. Das teuerste Ticket kostet hier 169 Euro. Im günstigsten Fall liegen die Tickets im Stadio Giuseppe Meazza bei etwa 20 Euro, wobei diese Kategorien nur für sehr begrenzte Kontingente stehen und somit schnell vergriffen sind.

Auch Juventus Turin, Lazio Rom und die anderen Top Clubs liegen auf einem ähnlichen Preisniveau, wobei Juventus Turin noch einmal etwas teurere Tickets aber nur eine Gesamtkapazität von etwas mehr als 40.000 Plätzen im Allianz Stadium bietet.

Welche Serie A Tickets sind am günstigsten?

Geht es darum, eine tolle Fußballreise und ein „Stadio Italiano“ mit all seiner Faszination zu erleben, muss es freilich kein Spiel der Top Teams sein. Abgesehen von SSC Napoli, Juventurs Turin und Co. ergeben sich etwa mit kleineren Vereinen wie Udinese Calcio, US Sassuolo oder Hellas Verona viele Gelegenheiten für einen unvergesslichen Fußballabend in Italien.

Vorteilhaft bei diesen kleineren Vereinen ist nicht nur, dass die Ticketpreise etwas günstiger ausfallen, sondern auch die Reise- und Übernachtungskosten in den ländlichen Gebieten abseits von Mailand und Rom preiswerter ausfallen.

Zu beachten ist jedoch, dass eben jene Teams der unteren Tabellenhälfte in den meisten Fällen auch kleinere Stadien haben, in denen die besten Plätze meist auch schnell vergeben sind – vor allem, wenn einer der großen Vereine zu Gast ist.

Wer generell die besten Chancen und tendenziell günstigsten Tickets haben möchte, sollte außerdem genauer auf den Spielplan schauen. So ist die Nachfrage bei Spielen unter der Woche etwas geringer als am Wochenende, was allgemein auch für die frühe Saisonphase im Gegensatz zur finalen Phase im Titelkampf gilt.

Ab wann gibt es Tickets für die Serie A?

Wie in allen europäischen Profiligen üblich, wird auch in Italien im Juli der Spielplan der Saison bekannt. Etwa vier Wochen vor einem Termin eröffnen die Vereine dann den Vorverkauf für ein jeweiliges Spiel. Ausnahmen gibt es derweil bei den Spitzenteams und Top-Partien mit hoher Nachfrage. In diesen Fällen startet der Ticketverkauf mitunter schon Monate vor dem Spieltag, da eine maximale Auslastung ohnehin garantiert ist.

Wer also an einem ganz bestimmten Spiel eines bestimmten Vereins interessiert ist, sollte regelmäßig die Website des Clubs besuchen und auf Ticketinformationen achten.

In Verbindung mit dem individuellen Ticketverkauf durch die einzelnen Vereine steht auch der Ticketverkauf über den Zweitmarkt. Während die Vereine teilweise einen eigenen Zweitmarkt besitzen, der aber nur unter bestimmten Vorgaben läuft, sind allgemeine Ticketbörsen wie Viagogo oder StubHub jederzeit zugänglich und bieten grundsätzlich ab dem Zeitpunkt Tickets, ab dem auch der Ticketverkauf durch die Fußballvereine eröffnet ist. Dort können sich also vom ersten Tag an bis kurz vor einem Spiel Optionen für Eintrittskarten ergeben.

Zweitmarkt: Serie A Tickets bei Viagogo und Co.

Wichtig zu wissen ist, dass der Ticketkauf über die offiziellen Ticketbörsen absolut legal ist und die Tickets ihre allgemeine Gültigkeit behalten. Oft thematisierte Betrugsfälle ergeben sich wiederum eher bei Kleinanzeigen, Ebay oder Transaktionen in sozialen Netzwerken, wobei Käufer vor allem dann ein Risiko eingehen, wenn sie sich auf eine Bezahlung per Überweisung einlassen.

Bei Viagogo, StubHub und Co. fungieren die Ticketbörsen wiederum als Vermittler zwischen Verkäufer und Käufer, was ein höheres Maß an Sicherheit bringt. Dabei kommt es auf einige Details an:

  • Sichere Zahlungsarten wie Paypal ergeben den höchsten Käuferschutz und vielfach ist auch eine Erstattung des Kaufpreises möglich, falls es sich um falsche Angebote handelte.
  • Da Tickets digital erhältlich sind und direkt per Mail oder App an den Käufer übertragen werden können, fallen keine Versandkosten an.
  • Ticketpreise orientieren sich an Angebot und Nachfrage, sodass höhere Preise als beim ursprünglichen Kauf über den Verein üblich sind.
  • Handelt es sich um personalisierte Tickets, sollte die Möglichkeit der Umschreibung der Personendaten geprüft werden – dies funktioniert in der Regel bequem via App oder per Anfrage an den Verein durch den ursprünglichen Ticketinhaber.
  • Das tatsächliche Datum des Spiels kann vom auf dem Ticket angegebenen Datum abweichen, sofern das Ticket vor einer Terminänderung durch die Ligaleitung gekauft wurde.

Sind Fußballtickets in Italien personalisiert?

Personalisierte Fußballtickets sind in den professionellen Fußballligen Europas inzwischen weit verbreitet und sollen den unkontrollierten Ticketverkauf auf dem Zweitmarkt einschränken. Auch bei Tickets der Serie A ist in den meisten Fällen von personalisierten Tickets auszugehen, insbesondere wenn es sich um Spitzenspiele mit hoher Nachfrage handelt.

Ein Problem für den Kauf auf dem Zweitmarkt ergibt sich daraus jedoch nicht unbedingt. Vielfach können Tickets direkt via Ticketapp auf andere Personen übertragen werden. In anderen Fällen müssen Ticketinhaber nur eine Anfrage an das Ticketing eines Vereins stellen, etwa per Mail, und die Personendaten des neuen Ticketinhabers angeben.

Davon abgesehen ist eine Umschreibung der Personendaten meist nicht einmal notwendig, da Kontrollen der Personendaten am Einlass eines Stadions aufgrund der zehntausenden Besucher nahezu niemals vorkommen. Einzig bei Risikospielen mit höherem Sicherheitsstandard sollten Ticketinhaber darauf achten, dass eine Personalisierung auch tatsächlich korrekt ist.

Fazit

Serie A Tickets sind heiß begehrt. Wenn du ein Fan des italienischen Fußballs bist, dann solltest du dich frühzeitig um Tickets kümmern. Behalte die Spieltermine im Auge und kaufe die Tickets so früh wie möglich.

Bundesliga-tickets.com

Dein Ticket-Preisvergleich für die Bundesliga

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen