Premier League Tickets 2023/24: Preise, Infos und Termine

Es ist das Mutterland des Fußballs und die wohl bekannteste und spannendste Fußballliga der Welt – die englische Premier League. Egal ob Manchester City oder United, egal ob FC Arsenal oder Chelsea, ob Tottenham Hotspurs oder FC Liverpool – die englischen Fußballclubs überstrahlen seit Jahren den europäischen Fußball und sind das Maß der Dinge.

Kaum ein Fan träumt nicht davon einmal an Anfield Road, im Old Trafford oder einem der vielen anderen Stadien live dabei zu sein. Kein Wunder also, dass die Stadien in England fast durchgehend ausverkauft sind. Dabei sind es sogar Fans aus der ganzen Welt und keineswegs nur die englischen Besucher, welche die Ränge füllen. Der Andrang auf Premier League Tickets kennt keine Grenzen.

Tickets für die nächsten 10 Spiele der Premier League

Aktuell sind leider keine Tickets verfügbar.

Wie komme ich in Deutschland an Premier League Tickets?

Allem voran muss man sagen: Aus Sicht der Fans ist die Ticketsituation in der Premier League schwierig. Einerseits gibt es kaum günstige Fußballtickets, andererseits ist es meist schwer, überhaupt eines zu bekommen. Grundsätzlich gehen die meisten Karten stets an Mitglieder der Vereine, während Dauerkartenbesitzer bereits einen Großteil der Kontingente belegen. Einen freien Verkauf von Tagestickets gibt es dagegen höchst selten.

Wer also nicht gerade in England wohnt und Kontakte zu Vereinsmitgliedern oder Inhabern von Dauerkarten hat, braucht Glück, um sich einmalig ein Ticket für ein Premier League Spiel zu sichern. Oder aber muss dafür eine Summe zahlen, die weit höher ist, als man es für Tickets in der Bundesliga gewohnt ist.

Unmöglich ist der Ticketkauf also freilich nicht, auch nicht für Fans aus Deutschland. Zum einen lohnt es sich natürlich in jedem Fall, die Online Ticketshops auf den Websites der Fußballclubs zu besuchen. Je nach Spiel können durchaus Tickets verfügbar sein. Allerdings setzen einige der Clubs eine Mitgliedschaft für den Ticketkauf voraus.

Zum anderen ist da noch der Zweitmarkt (oft fälschlicherweise auch als Schwarzmarkt bezeichnet). Der Kauf von Tickets über Ticketbörsen wie Viagogo ist in jedem Fall legal. Da erfahrungsgemäß viele Ticketinhaber ihre Karte aus verschiedenen Gründen doch wieder verkaufen, ergeben sich somit viele Angebote für Premier League Tickets – oft sogar kurzfristig.

Was zahlt man in England für Premier League Tickets?

Wie schon erwähnt, ist das Preisniveau für Tickets in England wesentlich höher als in der Bundesliga. Ticketpreise von unter 30 Euro sind eine absolute Seltenheit und betreffen in der Regel eher kleinere Clubs bzw. nur einen sehr geringen Anteil der Stadionkapazitäten. Preise ab 60 Euro sind eher die Regel und auch dreistellige Preise vielfach üblich.

Einen pauschalen, durchschnittlichen Preis für Premier League Tickets festzulegen, ist schwer. Vielmehr handelt es sich um eine sehr dynamische Preisgestaltung, sodass die Kosten für ein Fußballticket von einigen Faktoren abhängen:

  • der jeweilige Fußballclub und dessen grundsätzliche Preispolitik
  • der jeweilige Gegner
  • die Tabellensituation beider Mannschaften
  • der Zeitpunkt des Spiels (bspw. früh oder spät in der Saison und jeweiliger Wochentag)
  • die verschiedenen Ticketkategorien

Besonders der Gegner spielt für die grundsätzlichen Ticketpreise eine Rolle, da sich daraus natürlich die Nachfrage ergibt. Daher teilen viele Vereine die Spiele auch in drei Kategorien ein, wobei es einige wenige (meist 3 oder 4) günstigere Spiele gibt und einige (meist 5 oder 6) Topspiele mit Zuschlag.

Die Tottenham Hotspurs beispielsweise verlangen für das günstigste Ticket für einen Erwachsenen bei einem Topspiel (Kategorie A) 75 Euro. Bei einem Spiel der günstigsten Kategorie C sind es 43 Euro. Wohlgemerkt handelt es sich bei diesen Karten zum geringsten Preis jeweils stets nur um kleine Kontingente, welche ein bis zwei Blöcke im Stadion umfassen.

Wo gibt es die günstigsten Tickets der Premier League?

Interessanterweise gibt es die absolut günstigsten Tickets der Premier League in Liverpool. Für 9 Pfund, umgerechnet etwa 10 Euro, gibt es einige sehr wenige Sitzplätze an der Anfield Road, welche allerdings auch nur eine sehr eingeschränkte Sicht bieten. Ohne Frage sind diese Tickets natürlich stets schnell ausverkauft.

In ähnlicher Einordnung gibt es an der Stamford Bridge des FC Chelsea einige Tickets für 25 Pfund, also etwa 28,50 Euro. Die günstigsten Tickets der weiteren Topclubs der Premier League sind:

  • Manchester City – rund 50 Euro (44 Pfund)
  • Newcastle United – rund 50 Euro (44 Pfund)
  • Manchester United – rund 41 Euro (36 Pfund)
  • FC Arsenal – rund 32 Euro (28.50 Pfund)

Wie erwähnt, sind die Kontingente für diese relativ preiswerten Karten überall stark begrenzt, sodass es nahezu aussichtslos ist, über den Onlineshop als Nicht-Mitglied an ein solches Ticket zu kommen. Zudem dürften auch auf dem Zweitmarkt jene Fußballtickets nicht zum Originalpreis verkauft werden.

Auswärtstickets in der Premier League als Möglichkeit

Eine ebenfalls gewissermaßen eher günstige Ticketkategorie, die überall gegeben ist, sind die Auswärtstickets in der Premier League. Alle Tickets für Gästefans kosten grundsätzlich maximal 35 Euro, in seltenen Fällen sogar etwas weniger. Diese Obergrenze wurde von der Liga so festgelegt und soll die Unterstützung bei Auswärtsfahrten bezahlbar machen.

Allerdings ist auch hierbei festzuhalten, dass die Gästeblöcke natürlich nur wenige tausend Plätze bieten, die Tickets entsprechend schnell vergriffen sind und dabei ohnehin fast ausschließlich an Vereinsmitglieder gehen. Nichtsdestotrotz landen immer auch diverse Auswärtstickets von Liverpool, Manchester und Co. in den Ticketbörsen – je nach Spiel zu unterschiedlich hohen Preisen.

Wo sind Premier League Tickets am teuersten?

Während es beim FC Chelsea einige wenige der günstigsten Tickets gibt, findet man dort auch die teuersten Tickets der Premier League. Für 275 Euro (240 Pfund) gibt es besondere Plätze mit bester Sicht an der Stamford Bridge – wohlgemerkt handelt es sich dabei um kein VIP-Paket.

Westham, Fulham, Arsenal und Tottenham sind die weiteren Fußballclubs in England mit hohen Ticketpreisen – die teuersten dort für jeweils 115 bis 120 Euro. Demgegenüber stehen der FC Liverpool und Manchester United, wo die teuersten Tickets immerhin „nur“ rund 68 Euro bzw. rund 80 Euro kosten.

Generell lässt sich sagen, dass die Tickets in der Premier League dann am teuersten sind, wenn es sich um Topspiele handelt. Zum einen sind die Eintrittskarten dann schnell vergriffen und zum anderen liegen die Angebote auf Ticketbörsen dann umso höher im Preis, da die Nachfrage enorm ist.

Ab wann kann man Tickets für die Premier League kaufen?

Zu Beginn einer Saison starten die Fußballclubs in England zunächst mit dem Verkauf bzw. der Verlängerung von Dauerkarten. Erst danach, und nach Festlegung des Spielplans durch die Ligaleitung, folgt der Verkauf der restlichen Ticketkontingente. Dabei handeln die Clubs unterschiedlich:

Die kleineren Vereine starten die einzelnen Ticketverkäufe jeweils 4 bis 6 Wochen vor einem Spiel. Bei den größeren Clubs, die auch tausende Fans im Ausland besitzen, ist der Ticketverkauf in der Regel ab Saisonbeginn für alle Spiele der Saison geöffnet – auch wenn für viele noch kein genaues Datum feststeht. Wer also auf bestimmte Paarungen zweier Spitzenclubs aus ist, muss gegebenenfalls schnell sein.

Premier League Tickets auf dem Zweitmarkt kaufen

Sowie die einzelnen Clubs ihre Ticketverkäufe starten, gibt es vielfach auch bereits Angebote auf den Ticketbörsen Viagogo, StubHub und anderen Anbietern. In Bezug auf die großen Vereine entsprechend auch Monate vor einem Spiel. Da es sich dabei stets um Angebote von privaten Ticketinhabern handelt, kann sich jederzeit die Preis- und Angebotsvielfalt ändern.

Insbesondere aufgrund bestimmter Tabellensituationen steigen manche Fußballtickets mitunter enorm im Wert, sodass zum Saisonfinale hin sogar Preise im vierstelligen Bereich keine Seltenheit sind. Auch deshalb wird der Zweitmarkt oft despektierlich als Schwarzmarkt bezeichnet. Der Kauf von Tickets über die erwähnten Börsen und Marktplätze ist jedoch absolut legal.

Risikobehaftet sind indes eher Transaktionen, welche über Ebay, Kleinanzeigen oder soziale Medien ablaufen. Vor allem wird dort eine Überweisung als Zahlungsart verlangt, wonach Betrüger mitunter dann keinerlei oder gefälschte Tickets versenden. Bei Viagogo und Co. hingegen können Paypal und ähnliche Zahlungsmöglichkeiten genutzt werden, was den Käufern einen Schutz bietet.

Sind Tickets in der Premier League personalisiert?

Ein wichtiger Aspekt beim Ticketkauf von Privatpersonen (also auch auf dem Zweitmarkt) sind personalisierte Tickets. Auch in der Premier League sind personalisierte Fußballtickets vielfach üblich, insbesondere da hier meist auf digitale Eintrittskarten gesetzt wird. In aller Regel ist eine Umschreibung der Personendaten jedoch problemlos möglich, was durch den jeweiligen Verkäufer veranlasst werden muss.

Davon abgesehen, sind Kontrollen der Personendaten auf den Tickets am Einlass zum Stadion jedoch höchst unüblich. Da stets zehntausende Besucher durch die Tore strömen, wäre eine Überprüfung aller Tickets und Ticketinhaber in der kurzen Zeit vor einem Spiel auch praktisch unmöglich. Nichtsdestotrotz lohnt es sich freilich auf Nummer sicher zu gehen – vor allem, wenn man als deutscher Fan sich an den Einlässen der Premier League Stadien nicht allzu gut verständigen kann.

Gibt es Fußballreisen mit Premier League Tickets?

Da die Tickets für Premier League Spiele gleichermaßen beliebt wie auch begrenzt sind, sind sogenannte Fußballreisen oder auch Fanreisen ein immer häufiger auftretendes Geschäftsmodell. Bei diesen Fanreisen handelt es sich um Pauschalangebote, bei denen der Reiseveranstalter ein oder mehrere Tickets garantiert und diese in Verbindung mit Hotelübernachtung, An- und Abreise anbietet.

Ein Beispiel dafür ist Vietentours, wo zunächst einmal Fanreisen zu allen Fußballclubs der Premier League ausgewählt werden können. Die Preise liegen dabei meist im mittleren dreistelligen bis vierstelligen Bereich und gelten pro Person für Ticket plus Übernachtung. Allerdings können diese Angebote nur selten direkt gebucht werden. Vielmehr müssen Interessenten zunächst eine Anfrage stellen, wonach erst ersichtlich wird, ob tatsächlich eine Fanreise und ein freies Ticket zur Verfügung steht.

Dabei gibt es übrigens meist keine genaue Information darüber, um welche Tickets, also welche Sitzplätze im Stadion, es sich handelt. Interessenten sollten also stets die genauen Angaben prüfen und anhand dessen abwägen, ob der Preis gerechtfertigt ist. Tatsächlich kann unter Umständen dann ein Ticket vom Zweitmarkt doch die günstigere Wahl sein.

Angesagte Premier League Vereine für dich

Bundesliga-tickets.com

Dein Ticket-Preisvergleich für die Bundesliga

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen