VfL Wolfsburg Tickets

Am 15. Spieltag der Bundesliga treffen mit dem VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund die beiden Mannschaften aufeinander, die den Anspruch haben, die zweite Kraft im deutschen Fußball hinter dem FC Bayern München zu sein. Nachdem die Wölfe vergangene Saison die langandauernde Schwächeperiode des BVB zur Vize-Meisterschaft nutzten und überdies die Borussia auch im Finale des DFB-Pokals mit 3:1 besiegten, schickt sich Dortmund in dieser Spielzeit an, den Spieß wieder umzudrehen. Beide haben zugleich die Gemeinsamkeit, das angesichts der Münchner Dominanz der zweite Platz wohl schon das höchste der Gefühle ist.

Bundesliga Tickets: VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund, 05.12.2015

Weil beide Mannschaft offensiv ausgerichtet sind und im Spiel nach vorne über jede Menge Qualität verfügen, dürfen sich die Zuschauer in der sicherlich ausverkauften Volkswagen-Arena auf guten Fußball und unterhaltsame 90 Minuten freuen. Wer noch vor Ort dabei sein will, hat wohl auf offiziellem Weg keine oder allenfalls noch kleine Chancen auf VfL Wolfsburg Tickets oder BVB Tickets. Auf dem Zweitmarkt besteht aber die Möglichkeit, sich mit den gewünschte Wolfsburg Tickets oder Dortmund Karten einzudecken, wobei man auch hier aufgrund der hohen Nachfrage vor allem auch von Seiten der Fans der Borussia nicht allzu lange zögern sollte. Hier auf bundesliga-tickets.com haben wir alles Wissenswerte zum Zweitmarkt zusammengestellt. Als nettes Extra finden Sie bei uns außerdem einen kostenlosen Preisvergleich aller Anbieter, die Bundesliga Tickets für die Partie Wolfsburg gegen Dortmund im Programm haben.

Rein statistisch ist der BVB leichter Favorit. Die Borussia hat von den bisherigen 40 Duellen bei elf Remis und zehn Niederlagen 19 gewonnen. Und auch in Wolfsburg ist die Dortmunder Bilanz mit sieben Siegen bei sechs Unentschieden und sechs Pleiten noch positiv. Die letzten beiden Gastspiele in der Autostadt hat der BVB allerdings jeweils mit 1:2 verloren und nimmt man das 3:3 zuvor noch hinzu, ist Dortmund sogar schon seit drei Partien in Wolfsburg sieglos. Das will Trainer Thomas Tuchel mit seiner Elf natürlich ändern, wohlwissend aber, dass im Vergleich zum letzten Auswärtsspiel beim Hamburger SV (1:3) eine beträchtliche Steigerung her muss.