Bundesliga Tickets

Vor der ersten Länderspielpause der neuen Saison Anfang September wartet die Bundesliga am 29. August noch mit einem absoluten Top-Spiel auf. Der FC Bayern München erwartet am Samstagabend Bayer Leverkusen, das dann schon weiß, ob die Play-Offs zur Champions League gegen Lazio Rom erfolgreich gestaltet werden konnten oder ob man sich in diesem Jahr mit der Europa League zufrieden geben muss. Natürlich ist die Allianz Arena auch im Duell mit dem Werksklub wieder restlos ausverkauft. Obwohl Bayer Leverkusen Tickets in der Regel nicht eine so hohe Nachfrage haben wie die Karten anderer Traditionsklubs, gehen für das Bayer-Gastspiel in München voraussichtlich keine Gästetickets in den freien Verkauf.

Bundesliga Tickets: FC Bayern München – Bayer Leverkusen, 29.08.2015

Die Heimspiele des FC Bayern sind ohnehin schon für die gesamte Saison ausverkauft. Um an FC Bayern Tickets zu kommen, muss man daher etwas andere Wege gehen. Auf bundesliga-tickets.com zeigen wir diese auf und liefern zudem die komfortable Möglichkeit, die Preise mehrerer Ticketanbieter miteinander zu vergleichen, um am Ende nicht mehr als nötig für Bayern Karten oder Leverkusen Tickets zu bezahlen.

Nachdem die Heimspiele der Bayern in der vergangenen Saison meist gleichbedeutend mit Spektakel und vielen Toren waren, sind natürlich auch jetzt an den Kauf von Bayern München Tickets große Hoffnungen geknüpft. Und die Chancen scheinen nicht schlecht, dass sich diese erfüllen. Denn trotz des Abgangs von Bastian Schweinsteiger ist der Kader der Bayern nach wie vor exzellent besetzt und hat mit Douglas Costa sowie Arturo Vidal sogar nochmals an Qualität gewonnen. Wenn dann auch Arjen Robben und Franck Ribery, deren Fehlen für nicht wenige Experten der ausschlaggebende Grund für die Niederlage im Halbfinale der Champions League gegen den FC Barcelona war, wieder richtig fit sind, ist Woche für Woche wieder mit Spaßfußball zu rechnen. Robben ist ohnehin schon wieder in guter Verfassung, doch bei Ribery scheint es noch etwas zu dauern, was dank Neuzugang Douglas Costa aber fortan besser kompensiert werden kann.