Bundesliga Tickets

Zwei Wochen nach dem Gastspiel des FC Bayern München, der dabei erstmals in dieser Saison nicht dreifach punkten konnte, erwartet Eintracht Frankfurt im Rahmen des 13. Spieltages der Bundesliga mit Bayer Leverkusen den nächsten Champions-League-Teilnehmer in der Commerzbank-Arena. Beide Vereine sind mit ihrem Start in die Saison nur bedingt zufrieden und hinken etwas den Erwartungen und auch dem eigenen Anspruch hinterher. Im direkten Duell geht es deshalb um drei nicht unwichtige Punkte, um die generelle Stimmung im jeweiligen Vereinsumfeld positiv zu beeinflussen.

Bundesliga Tickets: Eintracht Frankfurt – Bayer Leverkusen, 21.11.2015

Bayer Leverkusen Tickets gehen zwar in der Regel bei Auswärtsspielen in größeren Stadien nicht alle über den Tisch, doch wenn man als Fan der Werkself einen bestimmten Platz möchte, sollte man sich dennoch frühzeitig um Leverkusen Tickets auch für das Spiel in Frankfurt kümmern. Auf der anderen Seite ist die Nachfrage nach Eintracht Frankfurt Tickets stets hoch und in einigen Bereichen der Commerzbank-Arena ist es nahezu unmöglich, auch außerhalb der Top-Spiele gegen den FC Bayern oder Borussia Dortmund an Karten zu kommen, wenn man nicht gerade Mitglied ist oder viel Glück hat. Auf dem Zweitmarkt kann allerdings jeder die gewünschten Frankfurt Karten relativ problemlos bestellen. Hier auf bundesliga-tickets.com liefern wir umfassende Informationen rund um den Zweitmarkt und dessen Funktionsweise, die wir mit unserem kostenlosen Preisvergleich für jedes einzelne Bundesliga Spiel und die entsprechenden Bundesliga Tickets ergänzen.

Nach dem guten Saisonstart, von dem vor allem das furiose 6:2 gegen den 1. FC Köln mit drei Toren von Alexander Meier in Erinnerung geblieben ist, hatte die Frankfurter Eintracht in den vergangenen Wochen Probleme, ihr fraglos vorhandenes Potential auch abzurufen. Trainer Armin Veh entschied sich deshalb vor dem Spiel gegen die Bayern zu einer deutlich defensiveren Marschroute, die prompt von Erfolg gekrönt wurde. Gegen Leverkusen ist die Eintracht zwar nicht ganz so defensiv zu erwarten, doch bedingungslos stürmen und ins Verderben rennen werden die Hessen auch im Duell mit den Rheinländern sicherlich nicht.