Nach wie vor zieht es zahlreiche Fußballfreunde an den Wochenenden in die Stadien der Bundesligavereine. Spannende, interessante Begegnungen und ausverkaufte Arenen erwarten die Fans, die beim Anfeuern ihres Lieblingsvereins ihr Bestes geben. Wir betrachten verschiedene Fußballstadien in Deutschland und gehen insbesondere auf die architektonisch bedeutende Allianz-Arena in München ein, die in der Spielzeit 2015/16 zu jedem Spiel ausverkauft ist.

Die Bundesligastadien in Deutschland – Moderne Hightecharchitektur die begeistert

Ein Stadion, das mit positiv gestimmten Fans gefüllt ist, ist ein Garant für gute Stimmung. Die 5 größten Bundesligastadien befinden sich in Dortmund, München, Berlin, Gelsenkirchen und Stuttgart.

Signal Iduna Park (Dortmund):

Der bisherige Zuschauerrekord wurde im Jahr 2005 erreicht, wo das Stadion mit 83.000 Fans gefüllt war.

  • spielender Verein: Borussia Dortmund

  • Plätze insgesamt: 81.359

  • Bundesland: Nordrhein-Westfahlen

  • Eröffnungsjahr: 1974

  • Überdachung: zu 100 Prozent

  • Laufbahn vorhanden?: nein

Allianz-Arena (München):

Der bisherige Zuschauerrekord wurde im Jahr 2014 erreicht, wo das Stadion mit 75.000 Fans gefüllt war.

  • spielender Verein: FC Bayern München, TSV 1860 München

  • Plätze insgesamt: 75.024

  • Bundesland: Bayern

  • Eröffnungsjahr: 2005

  • Überdachung: zu 100 Prozent

  • Laufbahn vorhanden?: nein

Karten für Spiele des FC Bayern sind immer schwer zu bekommen, da die meisten der Fans im Besitz einer Dauerkarte für die Allianz-Arena sind. Um dieselbe Spannung wie bei einem Spiel der Bayern zu erleben, hat man die Möglichkeit auf die einzelnen Begegnungen zu wetten. Auch in der aktuellen Spielzeit scheint die Mannschaft des FC Bayern sich uneinholbar an der Spitze der 1. Fußballbundesliga festzusetzen. Wie uneinholbar der Verein ist, zeigen auch die Quoten der Buchmacher. Aktuell erhält man für einen 10 Euro Tippschein lediglich 50 Cent als möglichen Gewinn. Das ist vergleichsweise wenig. Die Quote für den BVB liegt bei 15.

Olympiastadion (Berlin):

Der bisherige Zuschauerrekord wurde im Jahr 1937 erreicht, wo das Stadion mit 101.000 Fans gefüllt war.

  • spielender Verein: Hertha BSC Berlin

  • Plätze insgesamt: 74.649

  • Bundesland: Berlin

  • Eröffnungsjahr: 1936

  • Überdachung: zu 100 Prozent

  • Laufbahn vorhanden?: ja

Veltins-Arena (Gelsenkirchen):

Der bisherige Zuschauerrekord wurde im Jahr 2010 erreicht, wo das Stadion mit 77.803 Fans gefüllt war.

  • spielender Verein: FC Schalke 04

  • Plätze insgesamt: 62.271

  • Bundesland: Nordrhein-Westfahlen

  • Eröffnungsjahr: 2001

  • Überdachung: zu 100 Prozent

  • Laufbahn vorhanden?: nein

Mercedes-Benz Arena (Stuttgart):

Der bisherige Zuschauerrekord wurde im Jahr 1950 erreicht, wo das Stadion mit 103.000 Fans gefüllt war.

  • spielender Verein: VfB Stuttgart

  • Plätze insgesamt: 60.441

  • Bundesland: Baden-Württemberg

  • Eröffnungsjahr: 1933

  • Überdachung: zu 100 Prozent

  • Laufbahn vorhanden?: nein

In den Stadien finden neben den Begegnungen der Bundesliga auch andere Großereignisse statt. So werden z.B. im Berliner Olympiastadion auch Wettkämpfe und Konzerte veranstaltet.

Auslastung der Bundesligastadien in der Saison 2015/16 – Allianz-Arena bricht alle Rekorde

Stadionauslastung Bundesliga 2015-16 + Allianz-Arena Fakten

Aus dieser Grafik wird deutlich, dass der FC Bayern München mit seinen Bundesligaspielen alle Rekorde bricht. Die sichere Allianz-Arena, in der die Heimspiele des FC Bayern stattfinden, ist zu 100 % ausgelastet in der aktuellen Spielzeit. Dicht darauf folgt das Stadion im Signal Iduna Park in Dortmund mit einer Auslastung von 99,8 %. Am Ende befindet sich laut Statistik das Olympiastadion in Berlin, wo Hertha BSC Berlin seine Bundesligabegegnungen austrägt. Hier ist das Stadion immer nur knapp um die Hälfte gefüllt, was sicher auch auf die weniger guten Leistungen der Mannschaft in der Vergangenheit zurückzuführen ist.

Die Allianz-Arena in München – 2.760 beleuchtete Folienkissen sorgen für Stimmung bei Nacht

Die Allianz-Arena ist geprägt durch eine moderne Hightech-Architektur auf dem neuesten Stand. Folgende Merkmale sind prägend für dieses außergewöhnliche Stadion.

Charakteristika

  • reines Fußballstadion

  • Neigungswinkel zwischen 24 – 34°

  • eigener Kindergarten vorhanden

  • alle Plätze sind überdacht

Parkmöglichkeiten

  • größtes Parkhaus Europas

  • 9.800 Stellplätze

  • 350 Stellplätze für Fanbusse

Dach und Fassade

  • 0,2 mm dicke Folienkissen aus Ethylen-Tetrafluorethylen

  • Beleuchtung in Rot, Blau oder Weiß und in mehreren Helligkeitsstufen möglich

Rasen

Gastronomie und Shops

  • A-la-Carte-Restaurants und spezielle Lounges für Ehrengäste

  • nur bargeldlose Zahlung mit der „Arena-Card“

  • Kindertagesstätten, Lego-Welt und Mega-Store mit Fanartikeln

Ticketverkauf

Mobilfunk

  • eigens für das Stadion eingerichtete Mobilfunkanlage

  • Telefonie und Internetzugang möglich

Dauertickets für Bundesligaspiele – regelmäßig die Spiele seines Lieblingsvereins besuchen

Mit einer Dauerkarte sichert man sich den regelmäßigen Eintritt zu den Spielen seiner Lieblingsmannschaft. So verpasst man kein wichtiges Spiel und kann sich auf einen Platz im Stadion zu jeder Begegnung verlassen. Mit dem Kauf einer Dauerkarte unterstützt man seinen Verein ungemein. Auch wenn man einmal ein bestimmtes Spiel nicht besuchen kann, ist die Einnahme durch das Dauerticket für den Verein gesichert. Der Verein kann mit diesem sicheren Geld optimal planen und sich z. B. mit einem besseren finanziellen Spielraum auf Transfermarkt nach neuen Spielern umschauen.

Aufgrund folgender Merkmale ist der Kauf eines Dauertickets für Fans interessant:

  • Fans, die eine Dauerkarte erwerben, können von einem reduzierten Preis für die einzelnen Spiele profitieren (sie können z. B. 12 Spiele zum Preis von 10 besuchen)

  • Getränke- und Verzehrgutscheine sind im Preis enthalten

  • nummerierte und exklusive Sitzplätze werden zugesichert

  • die Ticketpreise für Play-Off-, Pokal- oder Europapokalspiele sind vergünstigt zu bekommen

  • Fanartikel

  • Newsletter-Abonnement ist möglich

  • man kann an verschiedenen Verlosungen teilnehmen

Der Erlös durch den Verkauf von Dauerkarten zu Beginn der Bundesligasaison stellt eine Liquiditätsspritze für die Vereine dar. Außerdem sind die Dauertickets ein PR-Mittel, das die Identifikation mit dem Verein fördert. Fans betrachten den Kauf einer Dauerkarte als eine zusätzliche Unterstützung für ihren favorisierten Verein, auch wenn für sie ggf. nicht möglich ist, wirklich alle Spiele zu besuchen. Mit steigendem Erfolg und Bekanntheitsgrad der einzelnen Vereine in der Fußballbundesliga steigt auch die Bereitschaft der Fans Geld für ein Dauerticket auszugeben, wie in folgender Statistik deutlich wird. Der BVB-Ticketverkauf läuft im Bereich Dauerkarten aktuell am besten.

Anzahl Dauerkarten

Stehplatz-Ticket vs. Sitzplatzkarte – Treuer Fan in allen Lagen oder Sport mit Komfort genießen

Treue Fans, die mit Herzblut zu ihrem Lieblingsteam stehen, stört es nicht, das gesamte Spiel über im Stadion zu stehen. Es wird gehüpft, mit Beifall angefeuert und gesungen. Mit lautem Beifall und gelegentlichen Kommentaren werden die Spielzüge der Akteure auf dem Spielfeld kommentiert. Wer sich bei einem Spiel im Stadion vom stressigen Alltag entspannen möchte und es komfortabel mag, der sichert sich einen Sitzplatz im Stadion.

Einzelticketpreise ausgewählter Vereine

Fazit: Wer sich für moderne Architektur in Hightech-Qualität interessiert, sollte sich einmal eines der zahlreichen Bundesligastadien anschauen. Besonders zu empfehlen ist hierbei die Allianz-Arena, in München in der u.a. der FC Bayern seine Heimbegegnungen austrägt. Die günstigsten Tickets für Bundesligaspiele liegen in etwa bei einem Preis von 15 Euro. Wer gerne eine Bundesligabegegnung mit höchstem Komfort genießen möchte, zahlt ca. 69 Euro.