Bundesliga Tickets

Im Süden der Tabelle findet auch das geographisch im Süden Deutschlands zu verortende Duell zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Augsburg statt. Beide Mannschaften sind mehr schlecht als recht in die Saison gestartet und müssen zusehen, die Kurve zu bekommen, um nicht bis zum Schluss um den Klassenerhalt bangen zu müssen. Allein daraus ergibt sich eine spannende Konstellation, die für eine volle Mercedes-Benz-Arena sorgen wird. Hinzu kommt natürlich noch die vergleichsweise geringe Entfernung zwischen beiden Städten, sodass zumindest der Anflug eines Derbycharakters vorhanden ist.

Bundesliga Tickets: VfB Stuttgart – FC Augsburg, 21.11.2015

An VfB Stuttgart Tickets zu kommen, ist trotz der in den letzten Jahren sehr durchwachsenen Leistungen der Schwaben längst nicht immer einfach. Vielmehr sind Zuschauer und Verein im Abstiegskampf der jüngeren Vergangenheit sogar noch enger zusammengewachsen, was auch Auswirkungen auf die Verfügbarkeit von Stuttgart Karten im offiziellen Verkauf hat. Wer in einem bestimmten Block sitzen möchte oder an eine bestimmte Kategorie an Stuttgart Tickets denkt, muss möglicherweise einen Umweg auf sich nehmen, hat dann aber auf dem Zweitmarkt in der Regel die Chance, die gewünschten Bundesliga Tickets zu bestellen. Wie das gemacht wird und was auf dem Zweitmarkt generell zu beachten ist, erklären wir hier auf bundesliga-tickets.com, wo wir Ihnen außerdem unseren kostenlosen Preisvergleich zur Verfügung stellen, der im konkreten Fall sowohl für Stuttgart Tickets als auch für FC Augsburg Tickets genutzt werden kann.

Seitdem der FC Augsburg 2011 erstmals in die Bundesliga aufgestiegen ist, standen sich beide Vereine achtmal gegenüber und noch nie endete dieses Duell unentschieden. Bei drei Niederlagen, aber auch fünf Siegen weist der FCA die bessere Bilanz auf und hat auch in Stuttgart schon zweimal gewonnen. Vergangene Saison entführte Augsburg mit einem 1:0-Erfolg alle drei Punkte aus Stuttgart und im Jahr zuvor gelang der Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl sogar ein klarer 4:1-Erfolg, nachdem die ersten beiden Bundesliga-Duelle in Stuttgart an den VfB gegangen waren.