FC Bayern Tickets

Nach der letzten Länderspielpause dieser Saison geht es in der Bundesliga in die finale Phase. Dabei stehen sich im Rahmen des 28. Spieltages der FC Bayern München und Eintracht Frankfurt zwei Mannschaften gegenüber, die beide nichts zu verschenken haben. Die Bayern haben zwar ein ordentliches Polster auf Borussia Dortmund, doch der zweitplatzierte BVB ist ein starker Verfolger und wäre wohl da, wenn die Münchner ähnlich wie Anfang März bei der 1:2-Heimpleite gegen den 1. FSV Mainz 05 noch zwei-, dreimal patzen würde. Für die Eintracht geht es derweil um den Klassenerhalt und es zeichnet sich ab, dass dieser Kampf für die Hessen bis zum letzten Spieltag und vielleicht sogar darüber hinaus gehen wird.

Bundesliga Tickets: FC Bayern München – Eintracht Frankfurt, 02.04.2016

Wie für alle Heimspiele in dieser Bundesliga-Saison sind die FC Bayern Tickets für die Begegnung gegen Frankfurt schon seit Monaten ausverkauft. Und weil auch die Eintracht Frankfurt Tickets für den Gästebereich, der insgesamt rund 7.500 Eintracht Tickets umfasst, allesamt frühzeitig vergriffen sein dürften, werden die Tageskassen an der Allianz Arena sicherlich nicht mehr öffnen. Um mit FC Bayern Karten oder Frankfurt Tickets im Stadion live dabei sein zu können, ist deshalb ein Umweg erforderlich. Der Zweitmarkt bietet indes noch einige Möglichkeiten, um dieses traditionsreiche Duell vor Ort verfolgen zu können. Hier auf bundesliga-tickets.com erklären wir, wie man über den Zweitmarkt an Bundesliga Karten kommt, geben Tipps zu den besten Anbietern und stellen Ihnen auch einen kostenlosen Preisvergleich zur Verfügung, dank dem Sie nicht mehr bezahlen als nötig.

In der Hinrunde war die Eintracht beim torlosen Unentschieden in der Commerzbank-Arena die erste Mannschaft, gegen die der FC Bayern nicht gewinnen konnte und das am elften Spieltag. Daraus ziehen die Hessen nun natürlich zuvorderst die Hoffnung auf eine Überraschung in München. Aber auch, dass der neue Trainer Niko Kovac während der Länderspielpause intensiv mit der Mannschaft arbeiten konnte, ist sicherlich vor der Fahrt nach München kein Nachteil.