Borussia Dortmund Tickets

Es ist zwar nicht das erste Wiedersehen zwischen Thomas Tuchel und dem 1. FSV Mainz 05, aber dennoch ist es eine besondere Partie, wenn der langjährige Erfolgscoach der Rheinhessen mit Borussia Dortmund zum Auftakt der Saison 2016/17 auf seinen Ex-Klub trifft. Mainz tritt im Signal Iduna Park natürlich als klarer Außenseiter an, will aber für sich nutzen, dass beim BVB kurz nach einem doch bemerkenswert groß ausgefallenen Umbruch noch nicht wieder alle Rädchen reibungslos ineinandergreifen können. Allerdings haben auch die 05er mit Torwart Loris Karius und Mittelfeldabräumer Julian Baumgartlinger zwei Eckpfeiler verloren, die erst einmal ersetzt werden müssen und zudem muss Mainz mit der Doppelbelastung aus Bundesliga und Europa League umgehen lernen.

Bundesliga Tickets: Borussia Dortmund – 1. FSV Mainz 05, 27.08.2016

Im ersten Bundesliga-Spiel der neuen Saison ist mit einem bis auf den letzten Platz ausverkauften Stadion zu rechnen. Borussia Dortmund Tickets gehen für Heimspiele ohnehin nur selten in den freien Verkauf und von den gut 8.000 für den Gästebereich zur Verfügung stehenden Mainz Tickets dürften auch keine übrig bleiben, sodass man an der Tageskasse mit hohe Wahrscheinlichkeit leer ausgehen wird. Wer unbedingt dabei sein möchte und auf offiziellem Weg keine BVB Karten oder Mainz 05 Tickets mehr bekommt, sollte sich daher schon im Vorfeld anderweitig um entsprechende Eintrittskarten kümmern. Eine interessante Option ist sicherlich der Zweitmarkt, auf dem auch für dieses Spiel noch zahlreiche Dortmund Tickets und Mainz Karten in unterschiedlichen Kategorien und Preisklassen angeboten werden. Welche Anbieter seriös sind und wie der Zweitmarkt überhaupt funktioniert, können Sie hier auf bundesliga-tickets.com nachlesen.

Dortmund war für Mainz bisher nur bedingt eine Reise wert. Von zehn Gastspielen beim BVB verloren die 05er sechs und warten bei vier Remis noch auf den ersten Sieg. Zuletzt feierte die Borussia gegen Mainz fünf Heimsiege in Serie und wird auch diesmal alles daran setzen, dass die drei Punkte in Dortmund bleiben. Es wäre auf jeden Fall eine passende Ansage an die Konkurrenz, in erster Linie natürlich an den FC Bayern München, dass auch 2016/17 mit dem BVB zu rechnen ist.