Spielprognose: Frankreich – Polen Prognose von Experten | EM 2024

Autor: Bundesliga-tickets.com | Veröffentlicht am 22.06.2024

Frankreich gegen Polen

Am 3. Spieltag der Europameisterschaft 2024 trifft Frankreich auf Polen, wobei Frankreich den Gruppensieg anstrebt, während Polen bereits ausgeschieden ist. Das Spiel verspricht Spannung, auch wenn die Ausgangslage einseitig erscheint. Die Dominanz der Franzosen ist offensichtlich, aber Polen kämpft mit Leidenschaft und will sich mit Anstand aus dem Turnier verabschieden. Die Franzosen gehören nach wie vor zu den Favoriten des Turniers. Das Spiel findet am 25.06.2024 um 18:00 Uhr in Dortmund statt.

Vor dem anstehenden Spiel gegen Polen befindet sich Frankreich in einer komfortablen Position: Selbst bei einer Niederlage kann die Mannschaft nicht mehr unter den zweiten Platz in der Gruppe fallen. Polen hingegen kann höchstens noch mit Österreich gleichziehen, verliert aber den direkten Vergleich.

Aktuelle Tickets für Spiele von Frankreich gegen Polen

Aktuell sind keine Spiele für diese Paarung verfügbar.

Frankreich – Polen Prognose: Direkter Vergleich

In den bisherigen acht direkten Duellen zwischen Frankreich und Polen ist die Bilanz ausgeglichen: Frankreich gewann vier Spiele (50 %), drei endeten unentschieden und nur einmal konnte Polen gegen Frankreich gewinnen. Dies könnte eine Motivation für die Polen sein.

In den letzten vier Begegnungen zwischen Frankreich und Polen hat Frankreich dreimal gewonnen, während die polnische Mannschaft in diesen Spielen kein einziges Tor erzielen konnte. Dies unterstreicht die Dominanz Frankreichs und die Schwierigkeiten Polens, sich gegen die französische Abwehr durchzusetzen.

Das Torverhältnis der letzten vier Begegnungen zwischen Frankreich und Polen spricht mit 5:1 klar für Frankreich, während Polen in 450 Spielminuten nur ein einziges Mal gewinnen konnte.

Frankreich gegen Polen: So endete die letzte Begegnung

Im Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar besiegte Frankreich Polen mit 3:1 und sicherte sich damit den Sieg. Für Polen bedeutete das Ergebnis das Aus, während Frankreich einen großen Schritt in Richtung Weiterkommen gemacht hat.

In der ersten Halbzeit erzielte Olivier Giroud das entscheidende Tor für Frankreich. Polen konnte zwar mithalten, aber keine gefährlichen Torchancen herausspielen. Mit einer knappen Führung für Frankreich ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit des Spiels gegen Polen zeigte Kylian Mbappé eine starke Leistung und erzielte einen Doppelpack, wobei er an allen drei Toren direkt beteiligt war. Polen gelang nur der Ehrentreffer durch einen Elfmeter von Robert Lewandowski in der neunten Minute der Nachspielzeit.

Unsere Frankreich – Polen Prognose: Wie endet das Spiel?

Für die Prognose des Endergebnisses zwischen Frankreich und Polen sind die bisherigen Leistungen beider Mannschaften, die Form der Spieler, die taktische Aufstellung und die bisherigen Ergebnisse wichtig. Ausgehend von diesen Faktoren könnte Frankreich als Favorit mit einem klaren Sieg aus dem Spiel hervorgehen.

  • Stärke des Kaders: Frankreich verfügt über eine Vielzahl talentierter Spieler auf jeder Position, darunter Stars wie Kylian Mbappé, Antoine Griezmann und N’Golo Kanté, die Spielentscheidungen herbeiführen können. Polens Superstar Robert Lewandowski war bisher angeschlagen und konnte bisher nicht nachhaltig eingreifen.
  • Erfahrung und Siegeswillen: Das Team der Franzosen hat eine erfolgreiche Geschichte bei internationalen Turnieren, einschließlich des Sieges bei der Weltmeisterschaft 2018. Diese Erfahrung könnte entscheidend sein, um schwierige Situationen zu bewältigen. Immerhin wurden 3/4 Spielen gegen Polen zuletzt siegreich gestaltet.
  • Taktische Finesse: Trainer Didier Deschamps ist bekannt für seine Fähigkeit, das Team taktisch gut einzustellen und anzupassen. Dies ermöglicht es Frankreich, sich an verschiedene Gegner anzupassen und deren Schwächen auszunutzen.
  • Defensivstärke Frankreichs: Mit Spielern wie Dayot Upamecano und William Saliba in der Abwehr sowie einem starken Torwart wie Mike Maignan ist Frankreich in der Lage, Gegentore zu vermeiden und Spiele zu kontrollieren.

Frankreich geht aus mehreren Gründen als Favorit in das Spiel gegen Polen. Erstens verfügt die Mannschaft über einen beeindruckenden Kader mit einer Mischung aus Jugend und Erfahrung. Spieler wie Mbappé verfügen nicht nur über explosive Offensivqualitäten, sondern auch über die Fähigkeit, in entscheidenden Momenten zu treffen. Zweitens verfügt Frankreich unter Trainer Deschamps über ein solides taktisches Fundament.

Frankreich – Polen: Stadion, Anstoßzeit und Übertragung

Der Signal Iduna Park, auch Westfalenstadion genannt, ist die Heimspielstätte von Borussia Dortmund. Es liegt an der Strobelallee in Dortmund und ist das größte Fußballstadion Deutschlands und eines der größten Europas. Mit einer Kapazität von 81.365 Zuschauern bei nationalen Spielen und 66.099 Sitzplätzen bei internationalen Spielen (ohne Stehplätze) ist es eine bedeutende Sportstätte. Neben Bundesligaspielen fanden hier bereits Weltmeisterschaften statt und auch die Europameisterschaft 2024 wird hier ausgetragen. Das Stadion bietet auch Führungen, ein Vereinsmuseum (Borusseum) und exklusive Veranstaltungen, die die Geschichte und die Fanbasis von Borussia Dortmund feiern.

Das Spiel Frankreich gegen Polen wird am 25.06.2024 um 18:00 Uhr live auf Magenta TV übertragen. Der Streaming-Anbieter der Telekom hat sich die Rechte an allen EM-Spielen dieses Turniers gesichert. Das Spiel findet zeitgleich mit dem anderen Gruppenspiel zwischen den Niederlanden und Österreich statt.

Fazit

Frankreich will sich unbedingt den ersten Platz sichern, um im Achtelfinale auf einen vermeintlich leichteren Gegner zu treffen. Dafür müssen die Franzosen eine etwas inspiriertere Leistung zeigen als im bisherigen Turnierverlauf. Polen ist bereits ausgeschieden und wird sein letztes Gruppenspiel mit Ehre und Anstand beenden wollen. Dennoch sind die Franzosen klarer Favorit.

Weitere Frankreich Tickets

Weitere Polen Tickets

Bundesliga-tickets.com

Dein Ticket-Preisvergleich für die Bundesliga