Bundesliga Tickets

Nach einer völlig verkorksten Hinrunde landete Borussia Dortmund am Ende der vergangenen Saison zumindest noch auf dem siebten Platz, der dank des DFB-Pokal-Sieges des VfL Wolfsburg für die Teilnahme an der Qualifikation für die Europa League reichte. Um tatsächlich dabei zu sein, wenn Mitte September die Gruppenphase startet, muss der BVB aber erst noch zwei Hürden in Form der dritten Qualifikationsrunde und anschließend der Play-Offs überspringen. Als erstes trifft die Borussia nun in der dritten Quali-Runde auf den Wolfsberger SV aus Österreich, der seinerseits natürlich ebenfalls auf die Gruppenphase hofft. Obwohl sich das Renommee des Gegners in Grenzen hält, wird der Signal-Iduna-Park im Rückspiel am 6. August bestens gefüllt sein. Alle in internationalen Begegnungen vorhandenen 65.851 BVB Tickets dürften zwar nicht verkauft werden, doch darf man davon ausgehen, dass gerade die Dortmund Tickets im Heimbereich ausverkauft sein werden.

Europa League Tickets, Borussia Dortmund – Wolfsberger AC, 06.08.2015

Ticketpreis
zzgl. Versand
Anbieter
 
ab 28.00 € ab 0.00 € Viagogo
auf Anfrage auf Anfrage FussballTrip

Um dennoch mit BVB Karten auf der Südtribüne stehen und die erstmals in einem Pflichtspiel von Thomas Tuchel trainierte Mannschaft unterstützen zu können, ist gerade als Nicht-Mitglied und Nicht-Dauerkarteninhaber Kreativität gefragt.

Wer weiter weg wohnt, wie nicht wenige Fans von Borussia Dortmund, und dementsprechend nur selten ins Stadion kommt, kann sich natürlich keine Dauerkarte kaufen und muss angesichts von 55.000 Abotickets darauf hoffen, bei den wenigen verbliebenen Borussia Tickets Glück zu haben. Aber auch, wenn man im offiziellen Verkauf leer ausgeht, bestehen noch Chancen auf Borussia Dortmund Tickets. Auf bundesliga-tickets.com weisen wir den Weg zu Eintrittskarten für alle BVB-Spiele, egal ob Bundesliga Tickets, DFB-Pokal Tickets oder eben Europapokal Tickets.

Sportlich ist die Aufgabe Wolfsberger AC für den BVB natürlich eine Pflichtaufgabe, wenngleich die Österreicher den Vorteil haben, schon Pflichtspielpraxis zu haben. Vor dem Hinspiel in Österreich steht bereits der erste Spieltag in der Alpenrepublik auf dem Programm und während die Borussia testete, musste Wolfsberg schon in der zweiten Qualifikationsrunde gegen Schachzjor Salihorsk ran. Gegen die Weißrussen entschied der WAC beide Spiele für sich, gewann in Salihorsk mit 1:0 und zu Hause mit 2:0.