EM 2016 Tickets

Am 10. Juni 2016 beginnen für die europäischen Fußball-Fans vier intensive Wochen. Um 21 Uhr steigt an diesem Freitagabend das Eröffnungsspiel der EM 2016 zwischen Gastgeber Frankreich und Rumänien. Während Frankreich nicht nur in Gruppe A der klare Favorit ist, sondern generell auch zu den Kandidaten für den Titelgewinn gilt, geht Rumänien als Außenseiter ins Turnier. Angesichts der Gruppengegner Albanien und Schweiz wäre für die rumänische Auswahl, die zuvor letztmals bei der EM 2008 bei einem großen Turnier vertreten war und damals in der Vorrunde Frankreich immerhin ein torloses Remis abtrotzte, schon der zweite Platz ein Riesenerfolg, wobei ja auch vier der sechs Gruppenbesten ins Achtelfinale einziehen, sodass jeder Punkt und jedes Tor am Ende den Ausschlag geben kann.

EM 2016 Tickets: Frankreich – Rumänien, 10.06.2016

Das Eröffnungsspiel findet natürlich im Stade de France im Paris Stadtteil St. Denis statt, das mit 81.338 Plätzen das größte EM-Stadion und einen Monat später auch Schauplatz des Finales ist. Man darf davon ausgehen, dass das Stadion in der Partie gegen Rumänien ganz in Rot, Weiß und Blau erscheinen wird, den Farben der Grande Nation. Frankreich Tickets für das Eröffnungsspiel der EM 2016 waren schon vor der Auslosung im Dezember sehr begehrt und daran hat sich nichts geändert, seitdem Rumänien als Gegner feststeht. Nur eben mit dem Unterschied, dass nun auch alle Fans des französischen Gegners sich um Rumänien Tickets für den Abend des 10. Juni bemühen. Frankreich Karten oder Rumänien Tickets für das Auftaktspiel in Gruppe A werden sowohl von der UEFA verkauft, wobei das Angebot dabei nicht einmal ansatzweise mit der enormen Nachfrage mithalten kann, als auch auf dem Zweitmarkt vertrieben. Hier auf bundesliga-tickets.com gehen wir natürlich auch auf den Erwerb von EM 2016 Tickets ein und stellen unseren kostenlosen Preisvergleich zur Verfügung.

Für Frankreich wäre ein erfolgreicher Auftakt in das Turnier wichtig, um im Land richtig Euphorie aufkommen zu lassen. Die Erinnerungen an die letzten Turniere in Frankreich sind für die Equipe Tricolore indes hervorragend. Sowohl bei der EM 1984 als auch bei der WM 1998 holten die Gastgeber am Ende den Pokal.