BVB Tickets

Mit der Partie FC Bayern München gegen Borussia Dortmund im Finale um den DFB-Pokal ging die Saison 2015/16 mit dem Duell der beiden derzeit besten deutschen Mannschaften zu Ende. Und die neue Spielzeit 2016/17 beginnt gleich wieder mit dem Aufeinandertreffen von FCB und BVB, die sich im Supercup der DFL gegenüberstehen. Obwohl der FC Bayern das Double gewonnen hat, wird der Supercup 2016 ausgespielt, wobei Borussia Dortmund als Zweiter der Bundesliga und Vize-Pokalsieger natürlich der logische Gegner ist.

DFL Supercup Tickets: Borussia Dortmund – FC Bayern München, 14.08.2016

Der BVB genießt am 14. August Heimrecht im Signal Iduna Park, der aller Voraussicht nach ausverkauft sein wird. Nach wochenlanger Fußballpause nach der Europameisterschaft brennen nicht nur die Fans des BVB und des FC Bayern darauf, endlich wieder ihre Mannschaft auf dem Platz zu sehen. Und wenn es gleich gegen den großen Rivalen geht, ist die Brisanz enorm, auch wenn der Supercup 2016 generell eher als Titel zweiter Klasse gilt. Nichtsdestotrotz sind Borussia Dortmund Tickets für den DFL Supercup ebenso begehrt wie FC Bayern Tickets für das erste Pflichtspiel der neuen Saison und damit auch den ersten wichtigen Auftritt des neuen Trainers Carlo Ancelotti mit Thomas Müller und Co. – nach der Ära Pep Guardiola darf man gespannt sein, wie die Bayern unter dem Italiener auftreten werden. Schon alleine deshalb sind Supercup Tickets sicher eine lohnende Investition. Dortmund Tickets und FC Bayern Karten gibt es bei beiden Vereinen, aber auch auf dem Zweitmarkt, den wir hier auf bundesliga-tickets.com besonders in den Blickpunkt rücken. Mit unserem kostenlosen Preisvergleich finden Sie auf Anhieb die günstigsten BVB Tickets und Bayern Karten.

Besonders aufmerksam verfolgt wird am 14. August sicherlich der erste Auftritt von Mats Hummels im Trikot des FC Bayern, der ausgerechnet an der bisherigen Wirkungsstätte des Weltmeisters stattfindet. Schon als BVB-Profi wurde Hummels nach Bekanntwerden des Wechsels nach München ausgepfiffen und nun wäre es eine Überraschung, bliebe ein Pfeifkonzert der Südtribüne aus.