Bundesliga Tickets

In der zweiten Runde des DFB-Pokals kommt es zwischen Erzgebirge Aue und Eintracht Frankfurt zum Duell zwischen dritter und erster Liga. Nachdem Aue in der ersten Runde mit der SpVgg Greuther Fürth bereits ein höherklassiges Team aus dem Wettbewerb gekegelt hat, hofft man in Erzgebirge nun darauf, auch die in Runde eins mit 3:0 beim Bremer SV siegreiche Eintracht eliminieren zu können. Verlassen können sich die Lila-Weißen dabei sicherlich auf ihre Anhänger, die im Erzgebirgsstadion sicherlich den Ton angeben werden.

DFB-Pokal Tickets: Erzgebirge Aue – Eintracht Frankfurt, 27.10.2015

Gut möglich, dass trotz des Termins unter der Woche alle 15.690 Plätze im Erzgebirgsstadion besetzt sein werden. Auch deshalb, weil die Fans der Eintracht dafür bekannt sind, ihr Team immer und überall zu unterstützen und entsprechend viele Eintracht Frankfurt Tickets abnehmen werden. Auch außerhalb des Gästebereichs wird sicherlich der ein oder andere Fan der Eintracht sitzen, der sich im Vorfeld mit FC Aue Tickets eingedeckt hat. Möglich ist der Kauf von Aue Karten und Frankfurt Tickets sowie DFB-Pokal Eintrittskarten allgemein abgesehen vom offiziellen Vorverkauf der Vereine auf dem Zweitmarkt, der in der Regel für alle Spiele Tickets bereit hält. Hier auf bundesliga-tickets.com erklären wir alles Wichtige rund um den Zweitmarkt, stellten einige Anbieter vor und biete nicht zuletzt unseren kostenlosen Preisvergleich an, dank dem unter anderem für Tickets für die Partie Aue gegen Frankfurt nicht zu viel bezahlt werden muss.

Bei der Auslosung der zweiten Runde dürften bei den meisten Fans von Eintracht Frankfurt keine allzu guten Erinnerungen aufgekommen sein. Zwar hat die Eintracht vier der fünf Duelle mit Aue gewonnen, allerdings just im Pokal die bis dato einzige Niederlage kassierte. Nach der Rückkehr in die Bundesliga im Sommer 2012 setzte es für die SGE in Aue eine herbe 0:3-Niederlage, wobei dieses frühe Pokal-Aus letztlich keinen Schaden angerichtet hat. Denn als Aufsteiger starteten die Hessen anschließend durch in die Europa League. Aue gelang zumindest der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga.