Borussia Mönchengladbach Tickets

Im ersten Halbfinale des DFB-Pokals treffen mit Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt zwei Vereine aufeinander, die sich seit langem nach einem Titelgewinn sehnen und die jeweils letztmals just im Pokal triumphierten. Gladbach gewann den Pott 1995 noch mit Kapitän Stefan Effenberg durch ein klares 3:0 im Endspiel gegen den VfL Wolfsburg, während Frankfurt seit dem 1:0-Erfolg durch den legendären Freistoß von Lajos Detari im Finale 1988 gegen den VfL Bochum noch sieben Jahre länger wartet. Nun haben beide die große Chance, zumindest wieder ins Finale einzuziehen. Klar ist aber schon jetzt, dass der Sieger des Duells im Borussia-Park am 27. Mai als Außenseiter ins Endspiel gehen würde, geht es doch dann gegen den Sieger der Begegnung FC Bayern München gegen Borussia Dortmund.

DFB-Pokal Tickets: Borussia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt, 25.04.2017

Während es den Fans beider Teams egal sein dürfte, wie der Einzug ins Finale gelingt, hoffen die neutralen Zuschauer auf bessere Unterhaltung als in den bisherigen Aufeinandertreffen beider Klubs in dieser Saison. Denn sowohl im Hinspiel am neunten Spieltag in Mönchengladbach als auch am 26. Spieltag in Frankfurt trennten sich die Fohlen-Elf und die Eintracht torlos. Zu erwarten ist nun auch diesmal eine sehr enge und umkämpfte Partie, bei der nach den Erfahrungen der letzten Begegnungen eine Entscheidung erst in der Verlängerung oder nach Elfmeterschießen gut möglich erscheint. Als Favorit geht dabei sicherlich die Borussia ins Spiel, die nicht nur über den Heimvorteil verfügt, sondern auch mehr individuelle Qualität besitzt. Allerdings stellt die Eintracht eine der besten Defensivreihen Deutschlands und wird Gladbach das Leben entsprechend schwer machen.

Die Statistik des Duells stellt sich annähernd ausgeglichen dar. Von den bisherigen 92 Partien gewann Frankfurt 34 und hat damit bei 25 Unentschieden gegenüber den 33 Siegen der Borussia ganz leicht die Nase vorne. Im DFB-Pokal allerdings setzte sich Gladbach in drei von vier Fällen durch – zuletzt in der Saison 2014/15, als die Borussia schon in Runde zwei mit 2:1 in Frankfurt siegte.