Bundesliga Tickets

Mit der TSG 1899 Hoffenheim und Borussia Mönchengladbach treffen am 14. Spieltag zwei Mannschaften aufeinander, die in der noch jungen Saison bereits den Trainer gewechselt haben. Während der Trend bei Gladbach nach dem Rücktritt von Lucien Favre und Andre Schubert klar nach oben zeigt, hat Huub Stevens seine Rettermission in Hoffenheim als Nachfolger des geschassten Markus Gisdol mit zwei torlosen Unentschieden beim 1. FC Köln und gegen Eintracht Frankfurt begonnen. Auf Dauer werden Punkteteilungen indes nicht reichen, um aus dem Keller zu kommen. Gegen Gladbach erwartet Hoffenheim nun aber eine überaus knifflige Aufgabe, zumal zahlreiche Fans mit Borussia Mönchengladbach Tickets im Stadion sein und ihre Mannschaft nach vorne treiben werden.

Bundesliga Tickets: TSG 1899 Hoffenheim – Borussia Mönchengladbach, 28.11.2015

Aber nicht nur Borussia Mönchengladbach Tickets sind vor dem Duell zwischen dem Team aus dem Kraichgau und der Borussia begehrt, sondern TSG Hoffenheim Tickets sind für diese Begegnung gegen einen sehr attraktiven Gegner sehr gefragt. Während man auf offiziellem Weg vielleicht noch kleine Chancen auf Hoffenheim Karten hat, kann man getrost davon ausgehen, ohne Mitgliedsausweis bei der Vergabe von Gladbach Tickets leer auszugehen. Es sei denn, man nimmt einen kleinen Umweg auf sich, denn auf dem sogenannten Zweitmarkt bieten mehrere Händler durchaus noch Gladbach Karten für dieses und weitere Spiele an. Zudem sind natürlich auch Hoffenheim Eintrittskarten für jede Begegnung zu haben. Ein paar Dinge sind beim Kauf auf dem Zweitmarkt zu beachten, auf die wir hier auf bundesliga-tickets.com hinweisen. Zudem stellen wir Ihnen unseren kostenlosen Preisvergleich zur Verfügung, damit Sie unter dem Strich nicht mehr als nötig bezahlen.

Gespannt darf man sein, welches Spiel sich entwickelt. Denn während Hoffenheim unter Stevens deutlich mehr Wert auf die Defensive legt, aber dafür offensiv Probleme hat, ist Gladbach seit dem Trainerwechsel nicht mehr wiederzuerkennen und unter Schubert im Spiel nach vorne eine Wucht. Möglicherweise in Hoffenheim auch schon mit Schubert als offiziellem Cheftrainer, nachdem der vorherige Coach der U23 bislang nur interimsweise tätig ist.