Bundesliga Tickets

Unter Flutlicht empfängt der SV Darmstadt 98 am Samstag, den 7. November, den Hamburger SV zum Duell zweier Traditionsklubs, die in der Vergangenheit völlig unterschiedliche Wege gegangen sind. Während der HSV als einziger Verein ununterbrochen seit der Gründung der Bundesliga anno 1963 erstklassig ist, stürzten die Lilien nach dem letzten Intermezzo im Oberhaus in der Saison 1981/82 über die Jahre bis in die Viertklassigkeit ab. Inzwischen ist Darmstadt aber wieder zurück und spielt noch immer im altehrwürdigen Stadion am Böllenfalltor, das gegen den HSV natürlich einmal mehr ausverkauft sein wird. Der Run auf Darmstadt 98 Tickets ist seit dem Aufstieg ohnehin enorm und ein großer Verein wie der HSV hat keinerlei Probleme, das zustehende Kontingent an HSV Tickets von rund 1.700 Karten an den Mann zu bringen.

Bundesliga Tickets: SV Darmstadt 98 – Hamburger SV, 07.11.2015

Um vor Ort dabei sein zu können, ist deshalb der ein oder andere Umweg nötig. Eintrittskarten für Darmstadt gegen Hamburg gibt es aber noch in größerer Zahl auf dem Zweitmarkt, den wir hier auf unserer Seite bundesliga-tickets.com thematisieren und erklären. Neben der Vorstellung mehrerer Anbieter stellen wir auch einen kostenlosen Vergleich der Preise dieser Top-Anbieter zusammen, mit dem Sie auf den ersten Blick sehen, wo Darmstadt Karten oder HSV Tickets am günstigsten sind.

Der HSV ist zwar auch in dieser Saison bislang nicht gerade mit Offensivpower aufgefallen, hat aber dennoch dank einer stabilen Defensive schon drei Auswärtssiege eingefahren. Auf ein 3:0 bei Borussia Mönchengladbach folgten 1:0-Siege beim FC Ingolstadt und bei der TSG 1899 Hoffenheim, die die Hoffnung der in den letzten Jahren leidgeprüften Anhänger auf eine sorgenfreie Saison nährten. Unverkennbar ist auf jeden Fall die positive Entwicklung unter Trainer Bruno Labbadia, der in Darmstadt geboren wurde und bei den Lilien als Spieler und Trainer aktiv war. Dem Rückkehrer würde Darmstadt aber natürlich die Freude über das Wiedersehen gerne gründlich vermiesen. Und nachdem die Lilien schon mehrere etablierte Klubs geärgert haben, darf man auch diesmal spannende 90 Minuten erwarten.