Bundesliga Tickets

Innerhalb von nur drei Tagen stehen sich Borussia Mönchengladbach und der FC Schalke 04 gleich zweimal gegenüber. Bevor am 28. Oktober Schalke in der zweiten Runde des DFB-Pokals Heimrecht genießt, kreuzen beide Teams am Sonntag zuvor schon im Rahmen des zehnten Spieltages der Bundesliga im Borussia-Park die Klingen. Wie im Pokalspiel auf Schalke ist auch in Gladbach bei diesem stets spannungsgeladenen Westderby mit einem ausverkauften Haus zu rechnen.

Bundesliga Tickets: Borussia Mönchengladbach – FC Schalke 04, 25.10.2015

Gut 5.000 Plätze sind im Borussia-Park stets für die Gästefans reserviert, doch immer wenn Schalke auf Reisen geht, reichen die normalen Bundesliga Tickets für das Auswärtsteam nicht aus. Auch in Mönchengladbach werden zahlreiche Fans der Knappen wieder mit Schalke 04 Tickets im Stadion sein, die außerhalb des Gästebereiches liegen. Unter den Farben Grün, Weiß und Schwarz der Borussia wird auf den Tribünen sicherlich häufiger etwas Königsblaues durchblicken. Auch deshalb, weil es weitaus mehr Möglichkeiten gibt, an FC Schalke 04 Tickets zu kommen als über den offiziellen Verkauf. So bietet etwa der Zweitmarkt die Chance, für nahezu jedes Spiel rund um den Globus noch Karten zu ergattern, selbst wenn offiziell schon ausverkauft gemeldet wurde. Wie man im konkreten Fall an die gewünschten Gladbach Tickets oder Schalke Karten kommt, erläutern wir hier auf bundesliga-tickets.com, stellen die größten Anbieter vor und offerieren zudem unseren kostenlosen Preisvergleich, mit dem Sie am Ende nicht zu viel bezahlen.

Nachdem in der vergangenen Saison Gladbach als Dritter die Nase vorne und sich direkt für die Champions League qualifizieren konnte, während es für Schalke nur zu Platz sechs und damit zur Europa League reichte, wollen die Königsblauen den Spieß diesmal wieder umdrehen. Und der Start in die neue Saison verlief unter dem neuen Trainer Andre Breitenreiter durchaus auch vielversprechend. Wie alle anderen Mannschaften kann zwar auch Schalke dem FC Bayern München nicht das Wasser reichen, doch hinter dem Primus muss sich Schalke vor niemandem verstecken – auch nicht vor Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg, die gemeinsam mit Bayer Leverkusen und trotz des durchwachsenen Starts auch Gladbach zu den Aspiranten auf die Königsklasse gezählt werden.