Borussia Mönchengladbach Tickets

Zum Auftakt der Bundesliga-Rückrunde folgt am Tag nach dem „Eröffnungsspiel“ zwischen dem Hamburger SV und dem FC Bayern München ein absolutes Top-Spiel, zu dem Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund erwartet. Beide Teams gehören zu den Kandidaten für einen Platz in der Champions League, wobei man in Dortmund aber auch noch mit einem Auge auf die Meisterschaft schielen darf. Sollten sich die Bayern nach der Winterpause verstärkt auf die internationalen Aufgaben konzentrieren und die Liga vielleicht ein wenig vernachlässigen, will der BVB auf jeden Fall da sein.

Bundesliga Tickets: Borussia Mönchengladbach – Borussia Dortmund, 23.01.2016

Die Partie, deren Anpfiff am Samstagabend um 18.30 Uhr erfolgt, wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in einem restlos ausverkauften Borussia-Park stattfinden. Gladbach Tickets für den Heimbereich sind schon bei Spielen gegen weniger attraktive Gegner sehr begehrt und werden für die Begegnung gegen den BVB reissenden Absatz finden. Vermutlich werden gar keine Gladbach Tickets in den freien Verkauf, sondern ausschließlich an Mitglieder gehen. Die rund 5.500 Dortmund Tickets für den Gästebereich werden im Normalfall auch schon beim Vorverkauf, den der BVB selbst durchführt, abgesetzt. Ohne Gladbach Karten oder BVB Tickets anzureisen und auf einen Kartenkauf an der Tageskasse zu hoffen, ist jedenfalls zum Scheitern verurteilt. Es gibt aber natürlich dennoch Möglichkeiten ohne Mitgliedsausweis bei einem der beiden Klubs an Eintrittskarten zu kommen. Auf dem Zweitmarkt bieten verschiedene Händler noch eine Reihe von Tickets an, deren Preise Sie hier auf bundesliga-tickets.com kostenlos und komfortabel miteinander vergleichen können.

Im Hinspiel begann mit einer herben 0:4-Niederlage der Gladbacher Negativlauf zu Saisonbeginn mit wettbewerbsübergreifenden sechs Pleiten am Stück, die Trainer Lucien Favre zum Rücktritt bewogen. Ein ähnliches Ergebnis will die Fohlen-Elf nun natürlich unbedingt vermeiden, um einen besseren Auftakt ins neue Jahr zu erwischen. Im Herbst hat Gladbach in jedem Fall gezeigt, auch in diesem Jahr wieder ein Top-Team zu sein – insbesondere natürlich beim begeisternden 3:1-Sieg gegen die zuvor ungeschlagenen Bayern, was für Dortmund Warnung genug sein sollte.