Bundesliga Tickets

Wenn Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 die Klingen kreuzen, kommt das öffentliche Leben im Ruhrpott für rund zwei Stunden nahezu völlig zum Erliegen. Für die Anhänger von Schwarz-Gelb und Blau-Weiß geht es im Duell mit dem Erzrivalen darum, das kommende halbe Jahr bis zum Rückspiel die Oberhand zu besitzen und dem Nachbarn oder Kollegen, der dem „falschen“ Verein die Daumen drückt, stets eins auswischen zu können. Außer Frage steht natürlich, dass der Signal-Iduna-Park am 8. November bis auf den letzten Platz gefüllt sein wird. Und man darf getrost davon ausgehen, dass nicht nur gut 8.000 Fans aus Gelsenkirchen mit den offiziellen Schalke 04 Tickets anreisen, sondern darüber hinaus noch viele Schalker eigentlich als BVB Tickets gedachte Karten erworben haben und im Stadion zwischen dem dominierenden Schwarz-Gelb für mehrere blau-weiße Farbtupfer sorgen werden.

Bundesliga Tickets: Borussia Dortmund – FC Schalke 04, 08.11.2015

Wie vor jedem Revierderby sind Dortmund Tickets und Schalke Karten höchstbegehrt. Der Schwarzmarkt wird am Spieltag rund um das Stadion wieder blühen und nicht in wenigen Fälle werden Preise gezahlt, die den Originalpreis um ein Vielfaches übersteigen. Weil es aber natürlich nie die Sicherheit gibt, am Spieltag noch Bundesliga Tickets für das Derby im Revier zu bekommen, sollte man sich besser mit einigem Vorlauf darum kümmern. Entsprechende Möglichkeiten gibt es ausreichend. Hier auf bundesliga-tickets.com erklären wir, wie diese aussehen und was beachtet werden muss, um rechtzeitig und nicht allzu teuer an die gewünschten Karten zu kommen. Hilfreich ist dabei unser kostenloser Preisvergleich.

Nachdem sich Dortmund und Schalke am Ende der vergangenen Saison mit den Plätzen sieben und sechs zufrieden geben mussten, soll es für beide in diesem Jahr wieder die Champions League sein. Der Start mit den neuen Trainern Thomas Tuchel und Andre Breitenreiter verlief auf jeden Fall schon vielversprechend. Wer von den beiden nun das Derby gewinnt, kann sich erst einmal der Rückendeckung der Fans sicher sei, selbst wenn es einmal nicht so laufen sollte.