Bundesliga Tickets

Innerhalb von drei Monaten gastiert der VfL Wolfsburg zum zweiten Mal beim 1. FC Köln. Nach dem 2:2 am letzten Spieltag der Vorsaison, das den Charakter eines besseren Freundschaftsspiel besaß, werden sich beide Mannschaften diesmal im Rahmen des zweiten Spieltages der Bundesliga nichts schenken, geht es doch um drei wichtige Punkte für das jeweilige Saisonziel. Der FC will erneut den Klassenerhalt so früh wie möglich perfekt machen, während die Wölfe erneut die Champions League anpeilen und vielleicht intern auch zur Jagd auf den FC Bayern München blasen. Spannung ist auf jeden Fall garantiert, ebenso wie eine stets überragende Stimmung im RheinEnergieStadion. Zumindest der Heimbereich wird sicher ausverkauft sein, herrscht in Köln aufgrund von vielversprechenden Neuzugängen doch noch ein Tick mehr Euphorie als ohnehin immer. Wer vor Ort dabei sein will, hat aber dennoch noch Chancen auf FC Köln Tickets, wenn man sich nicht mit VfL Wolfsburg Tickets für den Gästebereich eindecken möchte.

Bundesliga Tickets: 1. FC Köln – VfL Wolfsburg, 22.08.2015

Hier auf „bundesliga-tickets.com“ erklären wir, wie man auch bei ausverkauften Spielen noch an Bundesliga Tickets im Allgemeinen oder 1. FC Köln Tickets im Besonderen kommt. Zugleich bieten wir die Möglichkeit, die Preise verschiedener Anbieter von FC Köln Tickets und Wolfsburg Tickets komfortabel miteinander zu vergleichen, um am Ende zum günstigsten Preis zuschlagen zu können.

Die Ausgangslage vor der Partie Köln gegen Wolfsburg ist klar: die Favoritenrolle liegt auf Seiten der Gäste, die nicht zuletzt mit dem Gewinn des Supercups gegen den FC Bayern München ihre Ambitionen unterstrichen haben. Offiziell ist in Wolfsburg zwar Zurückhaltung angesagt, doch die mit Max Kruse noch einmal enorm verstärkte Mannschaft besitzt das Potential, im Rennen um die Meisterschaft ein Wörtchen mitzureden, sollten die Bayern auch nur ein wenig nachlassen. Köln wird derweil genau wie im letzten Jahr, als neun torlose Unentschieden Bundesliga-Rekord bedeuteten, vor allem auf eine kompakte Defensive setzen, hat sich aber offensiv mit Anthony Modeste, Leonardo Bittencourt und Milos Jojic verstärkt, sodass von den Geißböcken nun auch mehr spielerische Akzente erwartet werden.